Soli Deo Gloria – Evensong zum Jubiläum

Am 9. Juli, 18:00 Uhr lädt die Ev. Kirchengemeinde Feldkirchen-Atwied, anlässlich „über 100 Jahre Chorgesang in der Gemeinde – 110 Jahre Kantorei Feldkirchen-Altwied“, zu einem Evensong in die Feldkirche ein.
Mitwirkende sind:
Kantorei Feldkirchen-Altwied
Bernd Kämpf, Orgel
Sabine Paganetti, Leitung
Andrea und Heiko Ehrhardt, Liturgie

ENTFÄLLT WEGEN KRANKHEIT: Neuwieder Evensong

Kantorei Feldkirchen-Altwied, Leitung: Sabine Paganetti, Orgel: Alina Gehlen
Liturgie: Petra Frey, Annerose Klingner-Huss

 

NEUWIED. Der nächste Neuwieder Evensong findet am Sonntag, dem 12. November um 18 Uhr in der St. Matthias-Kirche statt. Die Kirchengemeinden der Innenstadt setzen damit ihre ökumenischen Abendgebete fort.

Es singt die Kantorei Feldkirchen-Altwied unter der Leitung von Kantorin Sabine Paganetti. Regionalkantorin Alina Gehlen spielt die große Klais-Orgel, und die Liturgie liegt in den Händen von Petra Frey und Annerose Klingner-Huss.

Die Evensongs werden von der Evangelischen Kirchengemeinde Neuwied und der Katholischen Pfarrei Neuwied St. Matthias durchgeführt. Hinter dem englischen Namen Evensong verbirgt sich eine Gottesdienstform, bei der die Musik im Mittelpunkt steht – nicht das gesprochene Wort. Zwar gibt es Lesungen aus der Bibel und statt einer langen Predigt nur einen kurzen geistlichen Impuls. Aber in erster Linie erklingt viel Musik, und zwar sowohl von guten regionalen Chören als auch im Wechsel mit den Besuchern. Die Gefühle werden durch die Musik stärker angesprochen als im normalen Gottesdienst.

Der Evensong ist das Abendgebet der anglikanischen Kirche. Er ist also weder katholisch noch evangelisch. Aber er wird in Neuwied ökumenisch gefeiert, und darauf wird auch fest geachtet: Es sind immer zwei Geistliche der evangelischen und katholischen Kirche beteiligt.